Bürgerturm - "Türmle"

Dieser Bürgerturm ist der letzte von ursprünglich sechs Wach- und vier Tortürmen der mittelalterlichen Stadtbefestigung.
Er wurde um ca. 1400 in den seit dem 13. Jahrhundert bestehenden östlichen Stadtmauerabschnitt eingefügt. Der aufgemauerte Turm war bis Ende des 18. Jahrhunderts von einem Halbkegeldach bedeckt, danach erhielt er den noch heute vorhandenen Fachwerkaufsatz. Aktuell dienen diese Räume dem Heidenheimer Kunstverein als Ausstellungsräume.