Kunstmuseum Heidenheim

Schließung städtische Einrichtungen im Bereich Kultur und Bildung
Vom 17. März bis 19. April 2020 sind die folgenden städtischen bzw. städtisch unterstützten Einrichtungen geschlossen: Stadtbibliothek, Musikschule, Volkshochschule, Kunstmuseum, Kinder und Kunst e.V., Museum Schloss Hellenstein, Museum Kutschen Chaisen Karren, Tourist-Information. Die Schließung erfolgt auf der Grundlage der "Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)" vom 16.3.2020.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek ist zwar geschlossen, trotzdem bleiben einzelne Angebote bestehen. Die Rückgabe entliehener Medien ist am Automaten an der Westseite der Bibliothek in der Helmut-Bornefeld-Straße jederzeit möglich. Die Ostalb-Onleihe und die Recherche in den Datenbanken sind von der Schließung nicht betroffen. Mahnungen werden nicht verschickt und alle entliehenen Medien während der Dauer der Schließung automatisch verlängert. Auch die Tarifdauer der Ausweise wird entsprechend angepasst.

Musikschule
Der reguläre Unterrichts-, Proben- und Veranstaltungsbetrieb entfällt vollständig, das Haus Olgastraße 16 ist geschlossen. Über mögliche Online-Hilfen in der unterrichtsfreien Zeit informieren Musikschulleitung und Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler direkt. Der Kammermusikwettbewerb (Freunde der Musikschule Heidenheim e.V.) ist abgesagt. Über Fragen und Verfahren der Entgeltrückzahlungen informiert die Musikschule zu gegebenem Zeitpunkt. Die Entgelte für den Monat April müssen vorerst nicht bezahlt werden, entsprechende Abbuchungen sind ausgesetzt.

Volkshochschule
Der Kursbetrieb der Volkshochschule Heidenheim ist ausgesetzt.

Städtische Museen
Alle Ausstellungen und Sonderausstellungen sind geschlossen. Die Ausstellung "Unterwasserwelt" der Kunstmuseums kann unter folgendem link online besucht werden: www.hz.de/unterwasserwelt

Verein „Kinder und Kunst“
Sämtliche Kurse und Workshops im Schließungszeitraum entfallen.

Tourist-Information Heidenheim
Die Tourist-Information ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar. Bei der Tourist-Information oder im webshop der Opernfestspiele gekaufte Tickets für abgesagte Veranstaltungen können unter Angabe der Bankverbindung per Post an die Tourist-Information (Hauptstraße 34, 89522 Heidenheim) geschickt werden, der Kaufpreis wird per Überweisung erstattet.

Über das Museum

1904 wurde das ehemalige Volksbad der Stadt Heidenheim im damals hochaktuellen Jugendstil errichtet.
1989 wandelte man die einstige Schwimmhalle in einen Galerieraum um. Im Obergeschoss des Gebäudes wird seitdem auf 400 m² Gegenwartskunst und Kunst des 20. Jahrhunderts in wechselnden Ausstellungen präsentiert.

2001 hat das Kunstmuseum im Erdgeschoss zusätzliche Ausstellungsräume, die Hermann Voith Galerie, erhalten. Hier wird auf 330 m² die Picasso Plakate- und Druckgraphiksammlung des Museums dauerhaft gezeigt.

Die Einrichtung des Kunstmuseums wurde durch eine Stiftung von Hugo Rupf ermöglicht, die Erweiterung erfolgte mit Mitteln aus der Hermann-Voith-Stiftung. Darüber hinaus unterstützen beide Stiftungen das Museum durch regelmäßige Zuwendungen. (Quelle: Kunstmuseum Heidenheim)

Ausstellung "UnterWasserWelt - eine Tauchfahrt im Museum"

Kunstmuseum - Hermann Voith Galerie

Picasso Plakate und Druckgraphiksammlung

In seinen Dauerausstellungsräumen, der Hermann Voith Galerie, zeigt das Kunstmuseum ständig eine repräsentative Auswahl aus seiner Picasso Plakate- und Druckgraphiksammlung. Sie umfasst sämtliche vom Künstler selbst geschaffene Plakate (80 Werke) und über 140 motivisch verwandte Druckgraphiken in unterschiedlichen Drucktechniken wie Radierung, Litographie und Linolschnitt.

Darüber hinaus zeigt das Museum in wechselnden Ausstellungen Gegenwartskunst und Kunst der klassischen Moderne.

Über das Museum

1904 wurde das ehemalige Volksbad der Stadt Heidenheim im damals hochaktuellen Jugendstil errichtet.
1989 wandelte man die einstige Schwimmhalle in einen Galerieraum um. Im Obergeschoss des Gebäudes wird seitdem auf 400 m² Gegenwartskunst und Kunst des 20. Jahrhunderts in wechselnden Ausstellungen präsentiert.

2001 hat das Kunstmuseum im Erdgeschoss zusätzliche Ausstellungsräume, die Hermann Voith Galerie, erhalten. Hier wird auf 330 m² die Picasso Plakate- und Druckgraphiksammlung des Museums dauerhaft gezeigt.

Die Einrichtung des Kunstmuseums wurde durch eine Stiftung von Hugo Rupf ermöglicht, die Erweiterung erfolgte mit Mitteln aus der Hermann-Voith-Stiftung. Darüber hinaus unterstützen beide Stiftungen das Museum durch regelmäßige Zuwendungen. (Quelle: Kunstmuseum Heidenheim)

Kontakt

Kunstmuseum - Kunstmuseum Heidenheim
Marienstraße 4
89522 Heidenheim an der Brenz
Tel.: 07321 327-4810